Montag, 17. Juni 2019
Banner_01.jpg
  • Berichte

Förderpreis 2019 der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht

 

Die Feuerwehr Altdorf bittet um Ihre Unterstützung

 

Wie auch im täglichen Leben, nur deutlich langsamer, erhält die Digitalisierung auch in der Feuerwehr Einzug. Um den weniger werdenden Freiwilligen Feuerwehrfrauen und -männer die Arbeit zu erleichtern und obendrein betroffenen Menschen schneller und zielgerichteter helfen zu können, kommen immer mehr computergestützte Systeme in der Feuerwehr zum Einsatz und schaffen so eine Art Feuerwehr 4.0. Ein sehr neuer Ansatz ist die Verwendung von Tablets, die speziell auf das Feuerwehrwesen zugeschnitten sind und eine Vielzahl von Möglichkeiten bieten. Ein Beispiel ist die Benutzung von digitalen Rettungskarten, die es den Einsatzkräften bei schweren Verkehrsunfällen erleichtern, eingeklemmte Personen aus ihrem Fahrzeug zu befreien und dabei den Eigenschutz der eingesetzten Kräfte erhöhen. Weiterhin können damit auch die wichtigsten Information aus dem Notruf, wie die Einsatzstelle - visuell auf einer Karte - übersichtlich dargestellt werden. Die Arbeiten bei jedem Wetter (vor allem schlechten) und die abwechslungsreichen Arbeitsplätze (laut, nass, kalt, heiß und schmutzig) stellen besondere Anforderungen an die Hardware und machen solche Tablets mit Spezialsoftware entsprechend teuer.

Daher würden wir uns um jede Unterstützung im Form einer Teilnahme an der Abstimmung sehr freuen und bedanken uns bereits jetzt bei allen unterstützern. Einfach dazu auf den Link unten klicken und den Anweisungen folgen.

https://www.raiba-altdorf-feucht.de/mitgliedschaft/mitglieder-engagieren-sich-/FFWAltdorfeV.html?fbclid=IwAR3wNf7jpnZ_LcSf6yiCCBEBPrOYCV6qo_YqQ2Z0jXPYx08qff3xnPEhSMc

Drucken

Auch die Feuerwehr Altdorf beteiligt sich beim Hilfeleistungseinsatz in Südbayern.

Drei Kameraden unserer Wehr sind seit 3:00 Uhr mit unserem Dekon-LKW zusammen mit dem Hilfeleistungskontingent Nürnberger Land auf den Weg nach Berchtesgaden. Gemeinsam mit vielen weiteren Kräften aus dem Landkreis werden sie dort zur Unterstützung gebraucht, um die Dächer von den Schneemassen zu befreien. Wir wünschen dem gesamten Hilfeleistungskontingent eine gute Fahrt und viel Kraft für Ihre schwere Arbeit. Mögen alle Kameraden wieder gesund bei ihren Familien ankommen. 

 

++++ Update ++++

Am Mittwoch Mittag hat uns der zusätzliche Auftrag ereilt, einen Personentransport aus Berchtesgarden durchzuführen. Daraufhin besetzten zwei Kameraden umgehend das neue Manschaftstransportfahrzeug, kurz MTF, und machten sich zusammen mit dem MTF der Feuerwehr Eschenbach auf den Weg. Die Rückkehr ist heute Nacht vorgesehen. 

 

++++ Update ++++

Die ersten Kameraden sind gesund und munter aus Berchtesgaden zurückgekehrt.
Aber die nächsten stehen schon wieder in den Startlöchern. Heute Morgen um 6 Uhr
startet das nächste Hilfeleistungskontingent Richtung Berchtesgaden.

Image 1

Weiterlesen

Drucken

Gründungsfest

Die freiwillige Feuerwehr Altdorf feiert ihr 150 jähriges Gründungsfest

Die Freiwillige Feuerwehr Altdorf bei Nürnberg feiert ihr 150 jähriges bestehen.
Seid 1867 heißt es für die Kameraden nun schon Retten, Löschen, Bergen und Schützen!

Dies wird gebührend gefeiert. Am 24.06.2017 und 25.06.2017 steht der Marktplatz in Altdorf unter dem Motto, 150 Jahre FF Altdorf.

Weiterlesen

Drucken

In der Zeit vom 12.01.2016 bis 26.01.2016 fand am Standort Altdorf für alle Feuerwehren aus dem Altdorfer Gebiet ein Pilotlehrgang zum Thema Digitalfunk statt. Ziel der 21 teilnehmenden Kameradinnen und Kameraden war am Ende der Erwerb des Sprechfunkzeugnisses für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, kurz (nichtpolizeiliche) BOS.

Gruppenbild

Weiterlesen

Drucken

Altdorfer Feuerwehr lässt sich von THL Spezialisten der Firma X-TRAP Rescuetraining fortbildenlogo X Trap

Der andauernde Fortschritt in der Weiterentwicklung der Fahrzeugsicherheitstechnik bringt bei einen Unfall höhere Sicherheiten und bessere Überlebenschancen für die Fahrzeuginsassen.

Dieser Fortschritt stellt allerdings die Feuerwehren immer häufiger vor größere Problemstellungen, sollte nach einem Unfall eine schonende Rettung notwendig sein. Zu den Problemen zählen nicht nur die höhere Fahrzeugsicherheit oder die verwendeten Materialen, sondern auch alternative Antriebe. Grade letzteres bietet noch zusätzlich ein enormes Gefahrenpotential. Es gibt keine einheitliche Kennzeichnung und keine einheitliche Notfallabschaltung für Hybride Antriebe.

Weiterlesen

Drucken